Heilpraktiker Logo
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
×
Kennstdueinen Icon White Kennstdueinen Icon White

Osteopathie berührt

Veröffentlicht am:

„We think we listen but very rarely do we listen with real understanding, true empathy. Yet listening of this very special kind is one of the most potent forces for change that I know.“ (Carl Rogers)

Osteopathie berührt

Wenn wir die Osteopathie in wenigen Worten beschreiben sollten, dann wohl so: Osteopathie berührt. Dies trifft aus ganz verschiedenen Gesichtspunkten zu. Zum Einen besteht die klassische osteopathische Medizin aus manuellen Techniken. Mit Hilfe verschiedener Handgriffe berührt, untersucht und behandelt der Therapeut den Körper des Patienten. Hierbei werden sogenannte somatische Dysfunktionen diagnostiziert und therapiert. Dies ist zum Teil sehr schematisch und logisch nachzuvollziehen. Es kommt allerdings nicht selten vor, dass die osteopathische Behandlung den Menschen auch auf einer anderen im Sinne von tieferen Ebene berührt und sogenannte emotionale Blockaden zum Vorschein kommen.

Osteopathie – Kommunikation über die Hände

Während der Sitzung entsteht zwischen Patient und Therapeut eine nonverbale Kommunikation über die Hände. Der Osteopath beginnt dem Patienten zuzuhören, aber nicht im Rahmen eines verbalen Austausches, sondern indem er dem Körper zuhört. Hierbei kommen häufig viele spannende und ergreifende Geschichten zum Vorschein. So kann es beispielsweise vorkommen, dass sich der Patient während der Behandlung seit langem wieder gehalten fühlt. Dass er sich an traumatische Erfahrungen erinnert, zu weinen oder zu lachen beginnt (spontaneous emotional release). Diese emotionalen Blockaden können an verschiedenen Regionen des Körpers liegen und über die palpatorischen Fähigkeiten des Osteopathen erspürt und behandelt werden. Häufig sind emotionale Blockaden mitunter ursächlich für chronische Rückenbeschwerden oder ein wiederkehrendes Gefühl von Atemnot. Selbstverständlich muss bei oben beschriebenen Symptomen eine genaue Diagnostik erfolgen und sollten eventuelle ernsthafte Erkrankungen ausgeschlossen werden.

Manifestation emotionaler Blockaden

Ein Erklärungsansatz für die Manifestation emotionaler Blockaden ist die Fähigkeit unserer Zellen, Erfahrungen und Emotionen abzuspeichern. Dies mag sehr abstrakt klingen, doch wir kennen das alle. Verbinde ich beispielsweise den Geruch von Sonnenmilch mit einem angenehmen Urlaubstag am Strand, so kann der Geruch nicht nur die Erinnerungen an die damaligen Ereignisse wieder in mir hervorrufen, sondern auch, wie ich mich damals gefühlt habe. Dementsprechend kann dies also auch durch die osteopathische Berührung passieren und dabei helfen, emotionale Erfahrungen zu verarbeiten. In diesem Sinne darf sich jeder, der sich in die Hände eines Osteopathen begibt, auf all die verschiedenen Sensationen, die eine osteopathische Behandlung hervorrufen kann, freuen. Es lohnt sich, den Mut zu haben diese zuzulassen.

Diesen Beitrag hat Osteopath Julian Fiedler geschrieben, Teil des Teams der Heil- und Chiropraxis in Hamburg-Sasel.

Osteopathie ist unser therapeutischer Schwerpunkt und eine echte Herzensangelegenheit. Wer mehr dazu von Julian Fiedler lesen möchte, der ist herzlich eingeladen hier nachzulesen.

Author: Alexander Mallok
Tags: Osteopathie